Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Aktuelles > 2016 > Qualitätsoffensive: Neue Laborausstattung im Universitären Kinderwunschzentrum Kiel

Qualitätsoffensive: Neue Laborausstattung im Universitären Kinderwunschzentrum Kiel

01.07.2016

Im Universitären Kinderwunschzentrum Kiel ist der Umzug in die neue Praxisfläche mit einer Neueinrichtung des reproduktionsbiologischen Labors nun abgeschlossen.

Nach einer Investition die technische Laborausstattung verfügt das Labor jetzt u.a. über einen hochmodernen Zellinkubator der für die moderne „Kleinrauminkubation“ geeignet ist.

Das System verfügt über kleinvolumige, schubladenartige Inkubationskammern mit individuell regelbaren Inkubationsparametern (Temperatur, CO2, O2), die extrem stabile Inkubations- und Alarmbedingungen garantieren.

Die Umgebungsluft im IVF-Labor steht im direkten Austausch mit den Zellkulturen und kann daher auch als „zweites Zellkulturmedium“ bezeichnet werden.

Daher wurden die Raumluftbedingungen in unserem neuen IVF-Labor durch eine dezentrale Schwebstoff-(HEPA) Filteranlage sowie zusätzliche dezentrale VOC-Filter verbessert, um optimale Inkubationsbedingungen zu garantieren.

Aufgrund steigenden Fallzahl und zur Absicherung (Systemredundanz) vor technischen Ausfällen verfügt das Labor jetzt außerdem über ein zusätzliches ICSI-Mikroskop der neuesten Generation inklusive Mikromanipulatoren. Dadurch wird nun ein eizellschonendes, paralleles Arbeiten im IVF-Labor möglich.

Mit diesen und weiteren technischen Veränderungen ist unser reproduktionsbiologisches Labor damit auf dem neuesten Stand der Technik. Alle Maßnahmen dienen dazu unsere sehr gute Ergebnisqualität weiter zu steigern.