Campus Kiel - Luftbild

UKSH begrüßt neue Führungskräfte

Dienstag, 07. Januar 2020
20200107_Wildenhain, Constanze

Zum 1. Januar 2020 hat Constanze Wildenhain die Kaufmännische Direktion des campusübergreifenden Diagnostikzentrums und des campusübergreifenden Radiologiezentrums des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) übernommen. Sie folgt in diesen Funktionen Dr. Achim Gässler, der das UKSH auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Constanze Wildenhain ist gelernte Arzthelferin und hat ein Studium der Betriebswirtschaft in Hannover abgeschlossen. Sie ist seit vielen Jahren in Krankenhäusern tätig; zunächst in medizinischen Abteilungen der Medizinischen Hochschule Hannover, später als regionale Leitung des Medizincontrollings bei einem großen privaten Krankenhausträger. Consultingerfahrung erwarb sie auch außerhalb der Gesundheitsbranche durch Beratung in Fördermittelprojekten der Firma Intel und in Restrukturierungsprojekten mittelständischer Unter-nehmen und Aktiengesellschaften. In den vergangenen vier Jahren war sie als Kaufmännische Departmentlei-tung für die Bereiche Mutter-Kind, Haut- und Augenklinik, Urologie und Klinische Institute mit krankenversor-gender Wirkung am Universitätsklinikum Düsseldorf tätig.

Constanze Wildenhain sieht eine wesentliche Herausforderung ihrer Tätigkeit darin, dass zwischen einer notwendigen Kosteneffizienz und stetig wachsenden Anforderungen der Universitätsmedizin - insbesondere vor der Hintergrund der universitär qualitativ hochwertigen Labormedizin und Bildgebung - das vielfältige Angebot des UKSH in der Krankenversorgung, der Lehre und Forschung gewährleistet bleiben muss.

Bild in Originalgröße
20200107_Balzer, Katrin

Neue Leiterin der Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege des Instituts für Epidemiologie und Sozialmedizin am Campus Lübeck ist Prof. Dr. Katrin Balzer. Sie hat am 1. Januar 2020 die Nachfolge von Prof. Dr. Sascha Köpke angetreten, der das UKSH auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Prof. Balzer hat nach einer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und mehrjähriger Tätigkeit in diesem Beruf von 1995 bis 2000 an der Humboldt Universität in Berlin Pflegepädagogik studiert. Im An-schluss daran arbeitete sie acht Jahre lang für die "Pflegezeitschrift" des Verlags W. Kohlhammer, sieben davon als Chefredakteurin. Gleichzeitig nahm sie an einem internationalen pflegewissenschaftlichen Dokto-randenprogramm der Charité Universitätsmedizin Berlin teil. 2014 promovierte sie hier zum Thema pflegeri-sche Dekubituseinschätzung. 2008 begann sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege am Campus Lübeck. Prof. Balzer trug maßgeblich zur Konzipierung und Etablierung des Bachelorstudiengangs Pflege an der Universität zu Lübeck bei, dessen Leitung sie am 1. Januar 2020 übernommen hat. Von 2015 bis 2019 hatte sie eine Juniorprofessur inne, im Juli 2019 folgte eine W2-Professur für Evidenzbasierte Pflege.

In ihrer neuen Position möchte Prof. Balzer das Profil der Sektion im Sinne einer Einheit von Forschung und Lehre weiter schärfen. Forschungsschwerpunkte werden in der Entwicklung und Erprobung innovativer pflegerischer Versorgungsangebote liegen, die bedarfsgerechte Rollen und Aufgaben für die verschiedenen Qualifikationsniveaus in der Pflege beinhalten sowie Ansatzpunkte für die technologische Unterstützung der Pflege und die interprofessionelle Zusammenarbeit aufzeigen. Ein weiteres zentrales Ziel ist die Umwandlung des Studiengangs Pflege von einem Modellstudiengang zu einem Regelangebot für die akademische Pflegeausbildung in Schleswig-Holstein nach den Vorgaben des neuen Pflegeberufegesetzes. Besonders wichtig dabei ist Prof. Balzer die enge Kooperation mit Partnerinnen und Partner der Versorgungspraxis, insbesondere der Klinken, Institute und Pflegebereiche des UKSH.

Bild in Originalgröße

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Campusübergreifendes Diagnostikzentrum/Radiologiezentrum
Kaufmännische Direktion, Constanze Wildenhain
Tel.: 0451/0431 500-10080, E-Mail: constanze.wildenhain@uksh.de

Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin
Sektion für Forschung und Lehre, Prof. Dr. Katrin Balzer
Tel. 0451 500-51262, E-Mail katrin.balzer@uksh.de

Verantwortlich für diese Presseinformation:

Oliver Grieve, Pressesprecher des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein,
Mobil: 0173 4055 000, E-Mail: oliver.grieve@uksh.de

  • Campus Kiel, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel,
    Tel.: 0431 500-10700, Fax: 0431 500-10704
  • Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck,
    Tel.: 0451 500-10700, Fax: 0451 500-10708