Spezialisierte Krebszentren_Operative Therapie_Adobe Stock whyframeshot_Banner_1240x4004

Operative Therapie

Die operative Behandlung des Bronchialkarzinoms hat in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung erlebt. Im Lungenkrebszentrum Campus Kiel ist dieser Fortschritt von der ersten Stunde an mit begleitet worden.

So steht die Weiterentwicklung parenchymsparender Verfahren im Vordergrund. Das heißt: Onkologisch radikal operierte Karzinome können durch aufwendige Resektionstechniken so behandelt werden, dass möglichst viel „gesundes“ Lungengewebe erhalten werden kann. Durch bronchoplastische und angioplastische Eingriffe ist dies zu realisieren. Bei diesen Operationsverfahren können funktionstüchtige Lungenanteile erhalten werden, da nach der Resektion von tumortragenden Bronchusabschnitten oder Pulmonalarterienanteilen, diese wieder reanastomosiert werden können.

Auch die Segmentresektion, also die Entfernung einer der kleinsten funktionellen Untereinheiten der Lunge, ist ein als äußerst schonendes Verfahren, das bei entsprechender Indikation als Routineverfahren aufgenommen worden ist. Durch diese Technik wird eine sehr gute postoperative Lebensqualität erreicht.

Das in den letzten Jahren fest etablierte Verfahren der minimal invasiven Thoraxchirurgie wurde durch die Entwicklung der roboterassistierten Chirurgie revolutioniert.

Da_Vinci_System_2

Durch die Assistenz des da Vinci-Robotersystems konnte eine erhebliche Verbesserung gegenüber der traditionellen Schlüsselloch-Chirurgie erreicht werden. Wesentliches Merkmal dieses Systems ist die echte 3D-Sicht für den Operateur und die vollständige Bewegungsfreiheit der Instrumente.

Da_Vinci_System_2

Die Operateurin oder der Operateur sitzt an einer Steuerkonsole und führt über zwei Bedienelemente die Instrumente, welche sich an steuerbaren Roboterarmen befinden.

Über ein dreidimensionales HD Videobild ist das Operationsgebiet 10-fach vergrößert sichtbar, zusätzlich gibt es einen 2-fachen und 4 -fachen Zoom.

Da_Vinci_System_3

Seit 2013 steht am UKSH Campus Kiel die neueste Generation des da Vinci Si Surgical Systems zur Verfügung.

Das UKSH, Campus Kiel, ist eines der wenigen Zentren in Deutschland, die thoraxchirurgische Eingriffe mit dem da Vinci System durchführt.